Vertrag, Mitgliedschaft, Abo kostenlos kündigen. Neu: Kirchenaustritt

Datenschutz

Online-Kündigen setzt neue Maßstäbe beim Datenschutz. Unter dem Link „Meine Daten bei Online-Kündigen einsehen/löschen“ (ganz unten auf der Startseite) legen wir vollkommen offen, welche Daten wir auf unserem Server erfasst haben. In drei übersichtlichen Tabellen ist im Detail aufgelistet, was tatsächlich im System vorhanden ist (siehe Beispiele rechts). Alle personenbezogenen Daten (z.B. die E-Mail-Adresse) können mit einem Klick aus unserer Datenbank gelöscht werden.

Wir würden diese Daten aus zwei Gründen speichern:

  • Damit wir im Streitfall vor Gericht als Zeuge aussagen können.
  • Damit wir unseren Benutzern ein paar Tage nach der Kündigung einen kurzen Fragebogen schicken können.

Selbstverständlich geben wir diese Daten an niemanden weiter.

Im Laufe des Kündigungsprozesses werden auch andere sensible Daten an uns übermittelt (z.B. der Name oder die Adresse). Diese Daten speichern wir erst gar nicht. Das ist nicht nur ein Schutz für unsere Benutzer, sondern auch ein bisschen für uns selbst: So können sie nie in die falschen Hände gelangen.
Das gilt auch für die besonders „gefährlichen“ Daten der Handy-Signatur (z.B. PIN). Diese kommen gar nicht zu uns, sondern werden vom Computer der Benutzer direkt an A-Trust (=Betreiber der amtlichen Handy-Signatur) übermittelt.

Übrig bleiben nur völlig anonyme Angaben (z.B. die gekündigte Firma oder der genaue Zeitpunkt). Dieses Datenmaterial dient nur zur Statistik und damit der Weiterentwicklung von Online-Kündigen.

Online-Kündigen setzt zwei Cookies:

  • Der wichtigere ist ein „Session-Cookie“ und dient dazu, die Benutzer während des Ausfüllens der einzelnen Kündigungs-Schritte wiederzuerkennen. Der Cookie trägt den Namen „PHPSESSID“ und enthält eine zufällig vergebene, eindeutige Identifikationsnummer (z.B. „4846mp4bm5dc3jttto7m73bm11“). Diese Nummer enthält keine persönlichen Daten; sie ist lediglich so etwas wie eine nur ein Mal gültige Kundennummer.
  • Der zweite Cookie trägt den Namen „scroll“ und enthält die aktuelle Scroll-Position (beim Abschicken eines Formulars), damit der Monitor danach automatisch wieder an seine ursprüngliche Position scrollt.

Beide Cookies löschen sich spätestens beim Schließen des Browsers automatisch.

Wenn Sie im Kündigungs-Formular Ihre E-Mail-Adresse angeben, werden wir Ihnen einige Tage nach Ihrem Besuch einen kurzen Fragebogen zur Weiterentwicklung von Online-Kündigen schicken, sowie gegebenenfalls E-Mails, die Ihre aktuelle Kündigung betreffen (z.B. Fehlermeldungen weiterleiten). Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, benutzen Sie bitte den Link „Meine Daten bei Online-Kündigen einsehen/löschen“ (ganz unten auf der Startseite), um Ihre persönlichen Daten wieder zu löschen. Sie können dann (nach Schließen der aktuellen Sitzung) keine E-Mails mehr von uns bekommen.

 

Flattr this